Alle wichtigen Informationen für die Auswahl von einem Garagentor

Die Garagentore, die aktuell auf dem Markt angeboten werden, können sich in vielen Punkten differenzieren. Hierzu gehören unter anderem:

  • Die Antriebsarten
  • Die Torarten
  • Das angebotene Zubehör
  • Die unterschiedlichen Hersteller

Entsprechend ist es nicht immer einfach, sich für ein hochwertiges Garagentor entscheiden zu können. Vielmehr sollte ein umfangreicher Vergleich der ganzen Modelle und Varianten durchgeführt werden, um sich somit ein Bild der Tore für die Garage machen zu können.

Die unterschiedlichen Antriebsarten bei den Garagentoren

Zuerst einmal sollten die Garagentore benannt werden, die von Hand geöffnet werden müssen. Über einen Handgriff kann das Tor dabei aufgeschoben oder auch zugezogen werden. Eine Führungsschiene sorgt dabei dafür, dass die Öffnung oder das Schließen per Hand, mit möglichst wenig Kraftaufwand verbunden sind.
Wer nicht immer aus dem Auto aussteigen möchte, um sein Garagentor per Hand zu öffnen, kann sich auch für eine elektrische Antriebsart entscheiden. In diesem Fall dient als Antriebsmittel im Grunde eine entsprechende Antriebskette, die über Zahnriemen mit einem Elektromotor verbunden ist. Der Motor übernimmt dabei die Aufgabe einen Laufwagen in Bewegung zu versetzen, der über die Führungsschiene mit dem Garagentor verbunden ist. Sollte der Laufwagen in der Schiene dabei zurückbewegt werden, wird das Tor entsprechend geöffnet. Bei der gegenseitigen Bewegung des Laufwagens wird das Tor entsprechend wieder geschlossen. In den meisten Fällen kommen hierbei Gleichstrommotoren zum Einsatz, die ein sanfteres Anfahren und auch Abbremsen von dem Garagentor ermöglichen. Es gibt aber auch Systeme, bei denen der Motor direkt in dem Laufwagen montiert ist und sich entlang einer eingleisig gespannten Kette bewegt. In diesem Fall erfolgt die Stromversorgung von dem Motor über die Laufschiene in der Schleifkontakte angebracht sind. Gesteuert wird der elektrische Garagentoröffner in den meisten Fällen über Funk mit einem Handsender. Somit kann direkt im Auto das Tor geöffnet werden. Weiterhin verfügen diese Tore aber auch über eine Wandtaste mit Schlüssel oder ein Codeschloss, um das Tor direkt zu öffnen oder zu schließen.

Welche Torarten gibt es und wie unterschieden sich diese

Es gibt vier unterschiedliche Garagentorarten, die genutzt werden und sich vor allem im Aufbau unterscheiden. Diese Torarten sind:

  • Schwingtor
  • Sektionaltor
  • Flügeltor
  • Schiebetor

Bei dem Schwingtor handelt es sich um eine komplette Tür, die in den meisten Fällen aus Aluminium gefertigt ist. Bei dem Öffnen oder dem Schließen wird das Tor komplett hoch- oder heruntergeklappt. Das Schwingtor verfügt über eine Führungsschiene, um sich gleichmäßig zu öffnen.
Das Sektionaltor erinnert von seinem Aussehen an das Schwingtor. Hierbei ist jedoch der Unterschied, dass das Tor aus mehren Sektionen besteht, die beweglich untereinander verbunden sind. Dies führt dazu, dass die einzelnen Sektionen beim Öffnen des Tors nach hinten klappen können. Eine solche Bauart hat wiederum den Vorteil, dass das Tor nicht komplett aufgeklappt werden muss, sondern senkrecht nach oben in die Führungsschiene unter dem Garagendach fährt. Somit kann das Auto auch direkt vor dem Sektionaltor geparkt werden, ohne das Garagentor beim Öffnen zu behindern.
Bei der Flügeltüren handelt es sich um ein Garagentor, das entsprechend zwei Flügeltüren bietet, die nach innen oder außen aufgeklappt werden können. An der Stelle, an der sich die Flügeltore treffen, kann das Tor dann entsprechend verschlossen werden. Bei dieser Variante muss beachtet werden, dass die Türen im geöffneten Zustand durchaus viel Platz wegnehmen können.
Das Schiebetor wird, wie der Name schon sagt, auf- beziehungsweise zugeschoben. Hierfür bietet diese Torvariante oben und unten eine Führungsschiene, sodass das Tor einfach per Hand oder auch mit einem Elektromotor geöffnet werden kann. Wichtig zu wissen bei den Torarten ist, dass diese je nach Variante über eine etwas abgewandelte Variante des elektronischen Antriebes verfügen müssen, um entsprechend nicht per Hand bedient werden zu müssen.

garagentor-renovierung

Die Renovierung oder der Neukauf von einem Garagentor

Nicht immer ist der Neukauf von einem Garagentor wirklich sinnvoll. Dies gilt vor allem deswegen, weil ein neues Garagentor schnell einen Kaufpreis von 650 bis 1.000 Euro erreichen kann. Um entsprechend Geld zu sparen, kann auch die Renovierung von einem solchen Tor genutzt werden. Hierbei sollte ermittelt werden, welche Bauteile des Tores noch ausreichend funktionstüchtig sind und welche Elemente am besten ausgetauscht werden sollten. Besonders anfällig für den Verschleiß sind die Führungsschienen oder auch elektronische Bauteile, wie der Motor. Im Allgemeinen können dabei in diesem Fall schnell die nötigen Ersatzteile über das Netz oder in Fachgeschäften gekauft werden. Weiterhin ist es natürlich auch möglich, bei der Renovierung das jeweilige Garagentor mit Elemente wie einem elektronischen Toröffner auszustatten. Diese Produkte können in den meisten Fällen sehr einfach nachgerüstet werden. Bei dem Garagentor an sich reicht es oft aus, wenn dieses abgeschliffen und neu lackiert wird, was nicht nur günstig, sondern auch einfach abzuschließen ist. Wer sich hingegen für den Neukauf von einem Garagentor entschieden haben sollte, tut gut daran, einen Vergleich der ganzen Waren auf dem Markt durchzuführen. Auf diese Weise ist es vergleichsweise einfach möglich, sich für das Produkt mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis zu entscheiden.

Welche Arten von Garagen können heutzutage genutzt werden

Es gibt eine mehr als umfangreiche Auswahl an Gartenvarianten, die im privaten aber auch öffentlichen Bereich zum Einsatz kommen können. Hierzu gehört zuerst einmal die einfache Fertiggarage aus Beton, Stahl oder Aluminium. Bei diese Variante handelt es sich um eine alleinstehende Garage, die schon ab Werk vorgefertigt ist und einfach nur auf dem jeweiligen Gelände aufgestellt werden muss. Wichtig zu wissen ist, dass die Größe dieser Garagen genormt ist. Entsprechend können hier nur Einzel- und Doppelgaragen erworben werden, die immer gleich groß ausfallen. Weiterhin ist es möglich, sich für eine gemauerte Garage zu entscheiden, die im besten Fall noch mit dem eigentlichen Haus verbunden ist. Hierbei kann eine individuelle Größe von der Garage gewählt werden, die genau den Bedürfnissen der Nutzer entspricht. Möglich hierbei ist sogar eine Großraumgarage für LKWs, Wohnmobile oder mehr als zwei PKWs. Eine andere Garagenart ist die sogenannte Duplexgarage, hierbei können zwei PKWs übereinander geparkt werden. Der obere Parkplatz kann dabei abgesenkt werden, um diesen einfach zu befahren. Ebenfalls kann noch eine Tiefgarage oder eine Hochgarage genutzt werden. In beiden Fällen können meist mehrere Stellplätze für Autos genutzt werden. Zusetzt sollte noch ein Carport benannt werden, der auch eine Art Garage darstellt, wobei hier nur eine Überdachung und keine Wände vorhanden sind.

Welche Zubehörprodukte für die Garagen gibt es

Wie schon benannt wurde, ist es für die meisten Garagentorarten möglich, einen Elektromotor zu erwerben, um diesen hier einfach nachzurüsten. Hierbei kann es sich durchaus auch um Produkte mit einer Funkverbindung handeln, um das Tor bequemer öffnen und schließen zu können. Die Nötigen Produkte werden dabei meist als Set mit Anleitung verkauft, somit sollten die Besitzer die Montage auch selber übernehmen können. Weitere Zubehörprodukte, die für eine Garage erworben werden können, sind unter anderem:

  • Eine umweltfreundliche Dachbegrünung
  • Eine passende Regenrinne
  • Eine individuelle Garagentür
  • Garagenfenster in unterschiedlichen Größen

Weiterhin ist es noch möglich, für mehr Sicherheit bei der Garage zu sorgen, indem hier beispielsweise ein Sicherheitsschloss gekauft wird. Ebenso kann auch ein Zahlenschloss oder eine Torsicherung mit Kennwort erworben werden. Letztlich sollte bei den Zubehörprodukten noch benannt werden, dass neue Handgriffe gekauft werden können. Diese bieten beispielsweise einen besseren Halt beim Öffnen der Tür oder auch eine ansprechende Optik.

Welche hochwertigen Hersteller für Garagentore gibt es

garagentuersystem

Die Auswahl der Hersteller für die Garagentore fällt heutzutage mehr als umfangreich aus. Hierbei muss aber beachtet werden, dass nicht alle Anbieter auch wirklich eine hochwertige Qualität und faire Preise zu bieten haben. Es gibt aber auch einige Produzenten, bei denen sich die Kunden sicher sein können, dass sie ein gutes Garagentor erhalten, dass sicherlich viele Jahre im Einsatz bleiben kann. Zu diesen Anbietern gehören unter anderem die „Hörmann KG“, die Tore für alle Arten von Garagen in den beliebtesten Ausführungen zu bieten hat. Ein anderer Hersteller, der in jedem Fall gute Offerten aufweist, ist die „Alukon KG“. Zudem werden den Kunden hier durchaus guten Preisen für die Waren geboten. Weitere Fabrikanten, die durchaus hochwertig ausfallen und daher genannt werden sollten, sind:

Die Verwendung von Designertoren bei der Garage

Diese Garagentore bieten den gleichen Aufbau und auch dieselben Funktionen, wie die herkömmlichen Tore. Der Unterschied besteht dabei viel mehr in der Optik der differenzierten Garagentore. Diese Weisen unter anderem exklusivere Materialien, wie Holz, Stahl oder auch Glas auf und bieten ein besonderes Design. Mit diesen Toren kann jede Garage zu einem Highlight und Blickfang werden. Weiterhin können auch spezielle Designertore genau nach den Wünschen der Kunden angefertigt werden, sodass sie bestmöglich zu der Fassade und dem Stil des jeweiligen Hauses passen. In diesem Fall müssen die Kunde aber auch mit hohen Kaufpreisen rechnen.